Geschichte am Stück


Dieses Wochenende ist mir eine Premiere gelungen: Ich habe erstmals eine Geschichte für eine Einreichung „am Stück“ geschrieben!

Mir stand ein nachmittags ein Zeitfenster von zirka zwei Stunden zur Verfügung, in dem ich störungsfrei schreiben konnte. Die Idee hatte ich schon und den roten Faden ebenfalls ausgelegt. Im Hintergrund dann noch passende Musik und los gings.

Schreiben ist so viel einfacher, wenn man schon weiß, wo man hin möchte! 😉 Es gelang mir den mehr als 12.000 Zeichen (gut, das ist auch kurz  😉 ) Text fertigzustellen. Also den Erstentwurf. Mehrmaliges Durchlesen, Korrigieren, Umschreiben und einmal laut Vorlesen folgen dann noch, idealerweise mit ein paar Tagen Abstand. Aber es war einfach befriedigend etwas begonnen und zu Ende gebracht – also etwas geschafft – zu haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.